Mit dem richtigen Laufstil schneller werden

Trainer Martin Vogel vom Leichtathletikzentrum Saarbrücken (LAZ Saarbrücken) gibt Tipps.

 

Jeder Mensch läuft etwas anders. Das fällt besonders bei der Körperhaltung auf. Schließlich hat jeder Mensch unterschiedliche körperliche Voraussetzungen. Martin Vogel, Trainer und 2. Vorsitzender der LAZ Saarbrücken, hat jahrelange Trainererfahrung. Mit seinen Tipps schaffen Sie es, mit weniger Kraftaufwand schneller und länger zu laufen. Außerdem senken Sie das Risiko für Verletzungen.

 

Experten sagen, dass man mit einem guten Techniktraining etwa 10 Prozent seiner Leistungsfähigkeit beim Laufen verbessern kann. Wichtig dabei: Niemand kann von heute auf morgen seinen kompletten Laufstil verändern. Nehmen Sie sich am besten pro Woche immer eine kleine Veränderung vor, z. B. „Heute achte ich auf die ideale Bewegung meiner Arme.“

 

Allgemein: Achten Sie darauf, dass die Bewegungen immer leicht und locker wirken.

 

Arme: Die Arme spielen beim Laufen nur eine untergeordnete Rolle, ganz im Gegensatz etwa zum 100-Meter-Sprint, wo die Arme für viel Schwung sorgen. Trotzdem sollten Sie auf Ihre Armhaltung achten. So befinden sich Ober- und Unterarme etwa in einem rechten Winkel zueinander. Während des Laufens pendeln die Arme locker in Laufrichtung hin und her, am besten sehr nah am Körper. Diese Pendelbewegung soll harmonisch, leicht und locker wirken. Auch sollten Sie nicht zu weit und zu hoch schwingen, da das unnötig Energie kostet. Die Hände sind während des Laufs ganz entspannt.

 

Der Blick geht immer nach vorne: Während des Laufs sind die Augen immer etwa zehn bis zwanzig Meter nach vorne auf den Boden gerichtet. Dadurch bleibt die Nackenmuskulatur entspannt. Außerdem können Sie so die Wettkampfstrecke genau abschätzen.

 

Oberkörper: Besonders während eines längeren Laufs ist es wichtig, dass die Wirbelsäule entlastet wird. Das passiert nur, wenn der Oberkörper aufgerichtet ist. Halten Sie Ihren Kopf immer aufrecht.

 

Tipp: Bei der LAZ Saarbrücken, aber auch bei anderen saarländischen Lauftreffs, gibt es spezielle Technikübungseinheiten. Dort achten erfahrene Läufer darauf, Ihren individuellen Laufstil zu analysieren und können Veränderungstipps geben. Für eine gute Körperhaltung beim Laufen sorgen auch spezielle Kraftübungen, die die Haltung verbessern. Auch regelmäßiges Dehnen ist hilfreich.


 ;