Mit Laufen das Lebensgefühl verbessern – Darum macht Laufen glücklich

Ärger im Privatleben, der Chef ärgert Sie auf der Arbeit und dann wird Ihnen auch noch der letzte freie Parkplatz vor der Nase weggeschnappt. Der Alltag hat so seine schwarzen Tage.

Und doch scheint es Menschen zu geben, die fast immer gut gelaunt sind.

Schauen Sie sich diese Menschen einmal etwas genauer an, wenn Sie so jemanden treffen. Es könnte sich um Läufer handeln. Denn das Laufen sorgt einer Studie zufolge bei vielen dazu, dass diese den Stress leichter bewältigen und stattdessen die schönen Dinge des Lebens in den Vordergrund stellen.
Läufer sind oft locker, entspannt, lächeln viel, sind optimistisch und lebensfroh.

Einer der Gründe dafür ist, dass durch regelmäßiges Laufen große Mengen vom Glückshormon Serotonin ausgeschüttet werden. Aber auch sonst ist Laufen gesund, denn durch regelmäßiges Training wird das Immunsystem gestärkt. Außerdem sorgt Laufen für ein gesundes Herz-Kreislaufsystem. Auch die Muskeln werden gestärkt. Und all das führt dazu, dass Läufer besser aussehen.
Zudem fördert Laufen das Sozialverhalten. Nirgends ist es so einfach Anschluss zu finden wie in einem Laufverein. Läufer haben keine Probleme neue Menschen kennenzulernen.

Im Verein, beim Trainingslauf im Wald oder auch beim Wettkampf – schnell kommt man mit netten Leuten ins Gespräch. Auch peinliche Gesprächspausen kennen Läufer nicht. Vom letzten Wettkampf über die neueste Technik im Laufschuh bis hin zum kleinen Skandal im Laufverein – es gibt jede Menge zu reden. Diese Geselligkeit führt auch dazu, dass Läufer glücklicher sind. Um es also kurz zusammenzufassen – Laufen hat es einfach in sich!!!


 ;