Wecke den Schwimmer in dir - beim Bromelain-POS Bostalsee Cup

Sonne satt beim 3. Bromelain-POS Bostalsee Cup

Bei sommerlichen 34°C stürzten sich am Sonntag beim 3. Bromelain-POS Bostalsee Cup 210 begeisterte Schwimmerinnen und Schwimmer in das kühle Nass. Eine willkommene Erfrischung für alle Beteiligten. Bei Saarlands Schwimm-Event für Jedermann trauten sich bei der dritten Auflage wieder zahlreiche Männer und Frauen verschiedenster Altersstufen und Leistungsklassen in die Fluten des Bostalsees. Neben jeder Menge Spaß stand aber auch der Wettkampfaspekt im Vordergrund. Die Fairness im Schwimmsport wurde im Ziel von Antonia Massone und Sarah Bosslet demonstriert – Gemeinsam liefen sie nach 18:25 Minuten ins Ziel und entschieden sich dazu, sich den ersten Platz zu teilen. Eine tolle Geste von Massone, aus dem DSV C-Kader und Bosslet, welche beim FINA 10km Marathon Swimming World Cup 2015 in Abu Dhabi einen tollen 20. Platz erreichte.  Der schnellste Mann in der 1500m-Distanz war Daniel Kober mit 17:42 Minuten, dicht gefolgt von Moritz Bartels, der nur eine Sekunde später, nach 17:43 Minuten das Ziel erreichte. Bartels, sowohl als auch Kober wurden beide für die Jugend-Europameisterschaften in Tenero/Schweiz nominiert und konnten den 3. Bromelain-POS Bostalsee Cup als gute Trainingsmöglichkeit mit in ihren Terminkalender einbauen. Die Ergebnisse zeigen die starke Besetzung und vor allem das große Potenzial der Nachwuchs-Schwimmer des saarländischen Schwimm-Bunds.

Über die 750m sicherte sich Wolfgang Scheerer vom DJK Dudweiler mit einer Zeit von 11:38 Minuten den Sieg. Die beste Frau über die 750m-Distanz war Karina Plocek mit einer Zeit von 12:30 Minuten. Der Schwimm-Profi und Mitorganisator Andreas „Waschi“ Waschburger war auch in diesem Jahr wieder vor Ort und stand als Schirmherr der Veranstaltung nicht nur mit Tipps und Tricks, sondern auch mit Autogrammen zur Verfügung. Sehr von der Veranstaltung angetan zeigte sich Waschburger auch bei der dritten Auflage: „Ob jung oder alt, Profi- oder Leistungsschwimmer. Es freut mich, dass die Veranstaltung jedes Jahr wieder aufs Neue so viele Leute begeistert.

Die Leistung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war wirklich großartig. Nicht nur das tolle Wetter hat zur guten Stimmung beigetragen, sondern der gesamte Ablauf der Veranstaltung. Mittlerweile hat sich das Schwimmevent schon gut etabliert.“

Dass der Bromelain-POS Bostalsee Cup neben Andreas Waschburger auch weitere Prominenz anlockt, zeigte die Teilnahme der deutschen Profi-Triathletin Anne Haug. Sie kam nur ein paar Sekunden nach der drittplatzierten Frau ins Ziel und lieferte eine tolle Leistung auf den 1500m.

Obwohl der Sporttag des Landkreis St. Wendel, der sonst parallel zum Bromelain-POS Bostalsee Cup ausgetragen wird auf Grund der heißen Temperaturen abgesagt wurde lockte die Sonne schon in den frühen Morgenstunden zahlreiche Gäste und Zuschauer in das Strandbad. Die lauten Anfeuerungsrufe trieben die Schwimmerinnen und Schwimmer zu persönlichen Bestleistungen an. Die Moderation von Sport-1 Moderator Hartwig Thöne rundete die Veranstaltung ab und leitete gekonnt und charmant durch die Veranstaltung und die Siegerehrung des 3. Bromelain-POS Bostalsee Cup.

Viele Helfer, Partner und Sponsoren unterstützten die ausrichtende Agentur n plus sport aus Saarbrücken bei Organisation und Durchführung des Schimmevents. Geschäftsführer Ralf Niedermeier blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Wir danken allen Unterstützern und freuen uns, dass auch in diesem Jahr wieder so zahlreiche Schwimmerinnen und Schwimmer den Weg ins schöne Sankt Wendeler Land gefunden haben.  Gemeinsam mit den Sponsoren und Partnern und in Kooperation mit dem St. Wendeler Land haben wir es geschafft mit dem Bromelain-POS Bostalsee Cup eine erfolgreiche Schwimm-Veranstaltung in der saarländischen Sportszene zu etablieren“. Alle Informationen zur Veranstaltung sowie die Ergebnislisten sind im Internet einsehbar unter www.bostalsee-cup.de.  


 ;