Michel Koch – Laufend genießen

Das Homburger Urgestein Michael Koch ist ausschließlich als „de Koch Michel“ bekannt. Wer in der Universitätsstadt sportlich, politisch oder gesellschaftlich interessiert ist, hat mit Sicherheit schon einmal mit dem 63-Jährigen zu tun gehabt.

Koch war früher mit Leib und Seele Fußballer und ging aus der DJK Homburg hervor. Es folgten drei erfolgreiche Jahre als Torjäger in der 1. Amateurliga Saar beim FC 08 Homburg. Nach den weiteren Stationen SV Röchling Völklingen und SF Saarbrücken ging es noch einmal für ein Jahr zum FCH in der 2. Liga zurück. Dabei lief Koch nicht nur beim 3:2-Sieg gegen den 1. FC Saarbrücken vor 15600 Zuschauern zu Hochform auf. Danach avancierte er beim Südwestligisten FC Rodalben mit 21 Treffern zum Torschützenkönig. Die erfolgreiche Spielerkarriere endete mit zwei Jahren beim SC Blieskastel-Lautzkirchen und drei beim FC Homburg. Nach den Trainerstationen in Waldmohr, Beeden und Bruchmühlbach coachte Koch zum Abschluss noch den FC Homburg II in der Oberliga für ein halbes Jahr. Nach einer Saison bei den Alten Herren des TuS Lappentascherhof mit den Titeln Saarlandmeister und –pokalsieger war das Thema Fußball erledigt.

„Die Liebe zum Laufsport entstand dann im Oktober 2002 aus einer spontanen Idee heraus, im April des kommenden Jahres den Marathon in Hamburg zu finishen“, erklärt Koch. Er biss sich ins Training hinein und erreichte nach 3:36 Stunden das Ziel. Erleichtert wurde ihm der Einstieg in den Laufsport durch seinen Beruf. Koch war bis Anfang 2014 Angestellter – und später Mitgesellschafter – vom bekannten Sporthaus Klees in Homburg. Heute ist er Rentner und arbeitet noch „zum Hobby“ einige Stunden im Monat für die Pasta Romana Frischnudel GmbH in Bexbach. Im Sporthaus Klees war Koch unter anderem Experte für Laufschuhe. Insgesamt absolvierte er bislang zwölf Marathons – „den schönsten“ 2012 in Rom. Jeden Sonntagvormittag geht er zusammen mit einer Freundesgruppe Laufen – anschließend wird bei ihm zu Hause gemeinsam gefrühstückt. Hinzu kommen Ski-, Kletter- und Bergtouren. Er war Hauptperson und Initiator des Homburger Citylaufs, den er genauso gekonnt moderierte wie mittlerweile die Großveranstaltung „Cross against Cancer“ vom Homburger Verein „Miteinander gegen Krebs“.

Koch engagierte sich auch politisch, war im Stadtrat und erhielt im Januar 2016 die Homburger Kanone der Homburger Narrenzunft – eine Auszeichnung für besondere Verdienste im gesellschaftlichen Leben. Außerdem ist er fester Bestandteil der SR-Kochsendung „Mit Herz am Herd“, die von Laufpartner und Sternekoch Cliff Hämmerle geleitet wird.


 ;